*
block_Firmenname_Telefon

Naturheilpraxis Josef Scheibl - Heilpraktiker u. Mentaltrainer
Telefon (0821) 8 64 66

Eigenbluttherapie – Das Eigenblut als Medikament

"Blut ist ein ganz besonderer Saft" - schon Goethe hatte mit dieser Aussage die Bedeutung des Blutes erkannt.
Bereits im alten Ägypten, sowie im antiken Griechenland wurde Eigenblut therapeutisch eingesetzt. Damals hatte man Blut als Träger der Seele und des Lebens betrachtet!

Für die Eigenblutbehandlung (EB), hat man nach wissenschaftlichen Erklärungen gesucht. Diese waren aber teilweise widersprüchlich. 

Der gemeinsame Nenner, der gefunden wurde, war:
Die EB ist eine Reizkörper- und Umstimmungstherapie und kann auch als körpereigenes Antibiotikum bezeichnet werden. Hierbei wird das eigene Blut als Medikament alleine oder mit einem zusätzlichen Medikament benutzt, um die Heilkräfte des Organismus zu aktivieren.

Es gibt verschiedene Methoden der EB –Behandlung
Bei der ursprünglichsten Art wird aus der Vene 0,1ml oder 0,5ml EB entnommen und dem Körper wieder im Form einer Injektion in den Gesäßmuskel oder in die Haut zurückgegeben. Die Menge des entnommenen Blutes wird im Abstand von 3 bis 5 Tagen jeweils um 0,1 ml bzw. 0,5ml gesteigert.

Indikationen d. EB

  • Besserung des Allgemeinbefindens (physisch und psychisch) 
  • Besserung des Schlafes, depressiver Zustände, gelegentlich Appetitanregung,
  • allgemeine Rekonvaleszenz, Kräftigung des Immunsystems, Hautkrankheiten,
  • chron. Infekte, Steigerung der sportlichen Leistungsfähigkeit...
Viele Patienten fühlen sich nach oder schon während der EB frischer, ausgeglichener und leistungsfähiger.

Zitat

Vitamin C  (Jetzt als Krebsbremse, entdeckt - bei Infusionen -)

Vitamin C (VC) hat sehr vielfältige Wirkungen im menschlichen Organismus.

VC ist ein Nährstoff, der bei sehr vielen Erkrankungen unterstützend verabreicht werden kann. Dabei hat es ausgezeichnete Wirksamkeit und Verträglichkeit. Fast alle Tiere können VC selbst herstellen. Der Mensch ist jedoch auf die tägliche Zufuhr angewiesen. VC ist an sehr vielen Stoffwechselvorgängen im Körper beteiligt.

W i e  VC genau wirkt, weiß man bis heute leider noch nicht ganz genau.

VC spielt jedoch bei den nachfolgend genannten Punkten eine wichtige Rolle:

  • Bei der Reifung der Erythrozyten (rote Blutkörperchen, Sauerstofftransport)
  • Resorption u. Verwertung von Eisen (Fe)
  • Aktivierung der Leberzellen
  • Immunmodulation (Steigerung der gesamten Abwehrmechanismen)
  • Regt die Produktion der körpereigenen Interferone an.
  • Hat eine starke antioxidative Wirkung (zellschützend).
  • Kann karzinogene (krebserregend) Stoffe unschädlich machen z.B. Nikotin, Quecksilber, Nitrosamine u. a. Umweltgifte.
  • Beim Aufbau von Kollagen (= ein wichtiger Bestandteil des Bindegewebes und auch beim Aufbau der Knochen und der Muskulatur).
  • Hohe Konzentrationen von VC unterstützen die Festigkeit des Kollagens bis zum 8-fachen.
  • Aktiviert den Cholesterinabbau über die Leber.
  • Unterstützt die Leberzellen in ihrer Entgiftungsarbeit.
  • Baut HDL auf und LDL ab, d.h. gute Vorbeugung gegen sklerotische Veränderungen der Blutgefäße.
  • Hilft beim Abbau von Histamin (Allerg)
  • Baut das durch Streß entstandenen Adrenalin ab

Es gibt verschiedene Verabreichungsarten von VC, von der einfachen Pulverform über gensaftresistente Kapseln bis zur besonders wirksamen Infusion. Hierzu können Sie bei mir persönlich weitere Informationen abfragen.

Ihr Heilpraktiker Josef Scheibl 

Andere Naturheilverfahren

[Hier wird demnächst ein Text eingegeben]

<< zurück
block_navigation_bottom
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail